Wau-Wau! Ich bin‘s mal wieder, euer Mailo! Ich sag’s gleich vorweg, viel Zeit habe ich nicht, ich bin nämlich im Stress. Muss noch mein Körbchen aufräumen, versuchen mich ins Bett zu legen oder aufs Sofa, Haare in der Wohnung verteilen, den Topf mit dem Würschtelwasser anstarren und so weiter. Ein typischer Sonntag eben. Ihr kennt das. Hund macht all das, was er unter der Woche nicht schafft.

Ihr glaubt gar nicht was mir passiert ist. Meine Kollegen auf der Hundewiese waren ganz besorgt, sagten ich sei grau um die Schnauze geworden, ein bisschen schrullig und ich werde bald auf die Hundewolke gehen. Das mit dem grau und schrullig kann ich ja noch verstehen, bin ja nicht mehr der Jüngste, aber die Hundewolke?

Nö. Einfach nö.

Ich war dann neugierig und fragte meinen Kumpel woher diese Gerüchte kommen. Der zuckte mit den Schultern und meinte sein Herrchen habe auf meinem Blog einen Artikel von Frauchen gelesen, der das wohl andeutete. Ich traute meinen kleinen Öhrchen kaum und als ich wieder zu Hause war, las ich das ganze direkt mal nach.

Soll ich euch mal was sagen? Mein Frauchen spinnt.

img_1955

Da kippt einem einmal der Arsch weg, na gut zweimal und schon muss ich Angst haben, dass mir die Friedhofsgärtner hinterlaufen? Und mein Frauchen faselt so ein Zeug daher! Unmöglich! Es heißt doch man ist so alt wie man sich fühlt und Herrchen meint immer zu mir, ich führ mich auf wie ein Babyhund. Na super! Passt doch! Ich kann zwar keine Bäume mehr ausreißen und Bergtouren sind jetzt auch nicht mehr so mein Favorit, aber die Hundewolke werde ich definitiv noch nicht aufsuchen. Und wenn es mal soweit ist, dann wird das richtig toll werden! Wisst ihr auch wieso? Von der Hundewolke kann man nämlich den ganzen Tag seine Menschen beobachten, ohne dass sie es merken. Außerdem gibt es dort Wurstbäume und Fleischfelder. Richtig cool! Und im Übrigen bin ich da auch schon mit meinen Freunden verabredet: Wenga, Charly, Nero, Donna und Ronja. Ich werde meinen Hundekumpels aber frühestens in ein paar Jahren nachgehen, denn ich habe, wie ihr oben gelesen habt, einfach noch zu viel zu tun hier unten. Körbchen aufräumen, Haare in der Wohnung verteilen, den Postboten begrüßen…

In diesem Sinne, haltet die Ohren steif!

Euer Mailo


Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest