Das Thema Hundefutter ist ein Fass ohne Boden und lässt sich auf gar keinen Fall pauschal beantworten. Ich habe jahrelang reines Trockenfutter bevorzugt. Sack auf, Futter raus. Fertig. Riecht nicht. Hält lange. Jetzt wo Mailo älter geworden ist und die Zähnchen nicht mehr so wollen, sind wir teilweise auf Nassfutter umgestiegen. Dose auf, es riecht, je nach Hersteller, aber so gut, dass man selbst am liebsten einen Löffel zu sich nehmen möchte. Am Ende landet die geöffnete Dose im Kühlschrank zwischen unseren Lebensmitteln, was mich persönlich nicht weiter stört, aber so manch ein Besucher rümpfte schon kritisch die Nase. Egal, unser Hund, unsere Wohnung, unser Kühlschrank.

Umso aufmerksamer wurde ich, als ich von halbfeuchtem Hundefutter oder auch soft Hundefutter las. Was ist das denn nun?

Halbfeuchtes Hundefutter im Überblick

Den meisten Hundlern ist Trockenfutter und Nassfutter bekannt. Trockenfutter hat, wie der Name schon sagt, einen geringen Feuchtigkeitsgehalt von maximal 14%. Im Vergleich dazu kommt Nassfutter auf einen Feuchtigkeitsgehalt von bis zu 75%. Nun würde man schlussfolgern, dass halbfeuchtes Futter, nach dem Feuchtigkeitsgehalt gewichtet, in der Mitte bei etwa 30 – 40% zu finden ist. Ganz so ist es dann leider auch nicht, denn halbfeuchtes Futter hat mit 15 – 25% zwar einen höheren Feuchtigkeitsgehalt als Trockenfutter, aber ist nach wie vor weit entfernt vom Nassfutter. Dennoch sind die Kroketten weich und schmackhaft. Ein höherer Feuchtigkeitsgehalt ist nicht möglich, da sonst die Vorteile eines normalen Trockenfutters verloren gingen.

Das Futter ist in aller Regel ein Alleinfuttermittel, das heißt, alle wichtigen Nährstoffe, Spurenelemente und Vitamine sind bereits enthalten. Die Hersteller werben mit einer sehr guten Akzeptanz des Futters. Ob wir dies bestätigen konnten, lest ihr weiter unten. Weiterhin habe ich häufig gelesen, dass ein großer Vorteil von halbfeuchtem Hundefutter die vermehrte Flüssigkeitsaufnahme durch das Futter direkt, ist. Nun ja. Trockenfutter 14%, halbfeuchtes Futter maximal 25%. Der Unterschied im Feuchtigkeitsgehalt ist jetzt nicht gerade riesig, ganz abgesehen davon, dass man seinem Hund immer frisches Wasser anbieten sollte. Auf den von uns getesteten Sorten war sogar angegeben: „Bitte stellen Sie Ihrem Hund stets frisches Wasser bereit.“ Machen wir!

IMG_8412

Wir testen halbfeuchtes Hundefutter

Für den Test hat uns Pets Premium halbfeuchtes Hundefutter in verschiedenen Geschmacksrichtungen von drei verschiedenen Herstellern zur Verfügung gestellt:

Wildes Land Soft

PRIMUM

Bosch Soft

Alle Hersteller produzieren in Deutschland, womit lange Transportwege vermieden werden und die Umwelt geschont wird. Made in Germany – mir persönlich total wichtig! Eine weitere Gemeinsamkeit: alle Hersteller bieten getreidefreies Futter an. Das ist mir ehrlich gesagt, weniger wichtig, da Mailo keine Allergien hat oder sonst irgendwie sensibel reagiert. Entgegen aller Meinung, dass Getreide Schrott ist und nicht in den Hundemagen gehört, sind unsere Hunde aber sehr wohl in der Lage dieses zu verwerten und nicht jeder Hund muss getreidefrei ernährt werden.

Die Hersteller von halbfeuchtem Hundefutter versprechen eine hohe Akzeptanz des Futters, was ich nur bestätigen kann. Während Mailo, aufgrund seines Alters, normales Trockenfutter nicht mehr so gerne frisst, hat er sich auf das halbfeuchte Hundefutter nahezu gestürzt. Noch dazu kommt, dass das Futter im Vergleich zu herkömmlichen Trockenfutter intensiver riecht. Einen Unterschied zwischen den einzelnen Herstellern konnten wir bei Mailo nicht beobachten. Er hat alle Sorten gleich gut angenommen, für gut befunden und auch sehr gut vertragen.

Herrchen ist unser Schatzmeister, hält die Scheine zusammen und wirft natürlich auch immer einen Blick auf den Preis. Im Vergleich zu hoch qualitativem Dosenfutter, ist das halbfeuchte Futter günstiger. Verglichen mit Trockenfutter vom gleichen Hersteller, ist das halbfeuchte Futter entweder preislich vergleichbar oder minimal teurer.

Wildes Land Soft

Von der Marke Wildes Land haben wir Wildes Land Soft Huhn und Wildes Land Soft Ente probiert. Beide Futtermittel sind glutenfrei, mit Reis und Wildkräutern und deswegen auch für futterempfindliche Hunde geeignet. Im Vergleich zu den anderen beiden Herstellern, riecht dieses Futter etwas künstlich, was Mailo aber nicht davon abhielt, sich auf das Futter zu stürzen. Jedoch möchte ich an dieser Stelle auch nicht ausschließen, dass ich aufgrund diverser Chemie Praktika während des Studiums olfaktorisch vielleicht nicht mehr ganz auf der Höhe bin. Die Kroketten sind etwa so groß wie ein 20-Cent Stück und weich, aber dennoch krümeln sie nicht, was ich als sehr angenehm im alltäglich Gebrauch empfinde.

IMG_8390

IMG_8407

PRIMUM

Von PRIMUM haben wir die Geschmacksrichtungen Ente und Huhn getestet. Beide Sorten sind getreidefrei, mit Kartoffel produziert. Somit ist auch PRIMUM Soft ein gutes Alleinfuttermittel für Hunde mit Futtermittelallergien. Die Kroketten in diesem Futter sind, im Vergleich zu den anderen beiden Herstellern, am kleinsten, was wir klasse finden, denn so findet das Futter auch im alltäglichen Training seinen Einsatz. Getreu dem Motto: Belohnen, aber nicht vollstopfen. Noch dazu kommt, dass ich persönlich von PRIMUM den Geruch am natürlichsten fand.

Das alles führte dazu, dass wir das PRIMUM Futter von den drei getesteten Sorten am besten fanden!

IMG_8399

IMG_8406

Bosch Soft

Land-Ente und Hühnchen mit Banane waren die Sorten, die wir vom Hersteller Bosch zu Verfügung gestellt bekommen haben. Mailo mag Banane richtig gerne und ich war sehr gespannt, ob er dieses Futter in irgendeiner Form bevorzugen würde. Aber nein, er tat es nicht. Beide Sorten sind ebenfalls getreidefrei und für erwachsene Hunde als Alleinfuttermittel geeignet. Bosch bietet auch halbfeuchtes Hundefutter speziell für Welpen und Senioren an. Die Kroketten sind, im Vergleich zu den anderen beiden Marken, hier am größten. Der Geruch ist ebenfalls natürlich und die Akzeptanz sowie die Verträglichkeit ausgezeichnet.

IMG_8397

IMG_8408

Mein persönliches Fazit zu halbfeuchten Hundefutter

Ich finde halbfeuchtes Futter eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Trockenfutter. Der höhere Feuchtigkeitsgehalt macht die Fleischstücken weich und somit schmackhafter, was Mailo mir bestätigt hat. Gerade bei älteren Hunden, wenn die Zähne nicht mehr so gut sind, ist das Futter sehr zu empfehlen. Wie eingangs berichtet, bin ich ein großer Fan von Trockenfutter, da es so simpel ist. Nassfutter führt immer zu offenen Dosen und Geruch. Damit kann ich zwar leben, aber wenn es anders geht, sage ich auch nicht nein. Halbfeuchtes Hundefutter bringt, was das betrifft, alle Vorteile des herkömmlichen Trockenfutters mit sich. Tüte auf, Futter raus, Tüte zu. Fertig. So mag ich das.

Testen und sparen: Ein Goddie für euch

Pets Premium war so nett und hat mir einen Gutscheincode zur Verfügung gestellt, damit auch ihr das Futter testen könnt. Ist das nicht cool!?

Mit dem Code PP-WUFFLOG10 erhaltet ihr 10 Euro Rabatt auf die Marken PRIUMUM, Wildes Land und Bosch, ab einem Mindestbestellwert von 39 Euro. Der Code ist gültig bis zum 15.08.2017.


Bei diesem Post handelt es sich um eine bezahlte Kooperation mit Pets Premium. Wir freuen uns, wenn ein cooles Unternehmen den Wert unserer Arbeit erkennt und uns dafür bezahlt und uns Produkte zum Testen zur Verfügung stellt. Nur so ist es uns möglich, unseren Blog in diesem Umfang zu bespielen und alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt: Über Produkte, die uns nicht überzeugen, wird nicht berichtet und wir versichern, unsere Meinung ist nicht käuflich.


Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest